top of page

Blog: a story called life

original version in german ***english version down below***


To the woman who prejudget me for buying a coffee


Colorism: “the prejudice based on skin tone, usually with a marked preference for lighter-skinned people”


Es ist anstrengend. Einfach nur anstrengend. Als Resultat von zwei Menschen aus verschiedenen ethnischen und kulturellen Hintergründen stehe ich auf beiden Seiten, dazwischen aber doch nirgends wirklich.

Mein Vater ist Senegalese, meine Mutter Schweizerin, zwei Gesellschaften die unterschiedlicher nicht sein könnten, und ich mittendrin.

Ich bin in der Schweiz geboren und aufgewachsen, also durch und durch ein «Schwizer Meitli» und trotzdem fange ich an zu weinen, wenn ich den Senegal vermisse, wo ich bis jetzt insgesamt nur 4x war.

Hier bin ich die Afrikanerin, die Schwarze und in Senegal bin ich die Weisse, die Europäerin, die «toubab».

Anyways, was mich aber dazu bewogen hat das hier aufzuschreiben ist eine Situation, die ich etwa vor 5 Minuten erlebt habe:

Ich bin am Samstag in die Uni-Bibliothek (Ja, ich bin ein Streber im letzten Semester des Bachelors in Psychologie, don’t judge!) und wollte mir in der Kaffebar einen Kaffee holen. Dort arbeiten zwei Black Ladies deren Attitude allen gegenüber einfach zum kotzen finde, but thats a whole other story. Auf jeden Fall waren vor mir zwei Studentinnen die irgendwie ein Durcheinander hatten mit den Karten, Getränken, keine Ahnung und die eine der Ladies verdrehte die Augen und schnaubte vor sich hin, was ich ziemlich unangebracht finde. Glaubs mir mich kackt es auch an, an einem Samstagmorgen hier zu sein und ich werde nicht einmal dafür bezahlt! AAAAnyways, besides the point. Dann war ich an der Reihe und ehrlich, wie ich bin habe ich auf ihre Frage ob ich Studi bin geantwortet «Ja, aber mein Ausweis ist abgelaufen.» Daraufhin hat sie gewettert, dass sie nicht verstehe, weshalb wir Studis die nicht einfach validieren lassen würden, der Automat stehe ja gleich da drüben. Ich habe ihr dann erklärt (not that it was any of her business…), dass meine Karte spinne und ich daher dem Service Desk schrieben müsse. Sie sagte «ja mach das, weil hier hättest du 50 Rappen gespart und in der Mensa am Mittag bekommst du auch kein Rabatt». Ich nickte und sagte für einmal spiele das keine Rolle und habe auch Essen dabei. Dann schaute sie mich über ihren Brillenrand an und meinte «ja du hast hald Geld.» Ich habe dann geantwortet, dass ich wünschte ich hätte Geld und bin weggelaufen.

I mean excuse you! Nur weil ich an einer Hochschule studiere und mir einen Kaffee leisten kann, heisst das nicht, dass ich Geld habe. Wenn du wüsstest was für ein finanzieller Stress dieses Studium für mich und meine Familie ist und was für emotionale Wellen der ganze Umgang damit in mir ausgelöst hat. Vielleicht hat es auch gar nicht unbedingt mit meiner Hautfarbe bzw. meiner Pigmentierung zu tun, sondern sie ist einfach eifersüchtig. But woman, be happy be proud that someone of African descent is rocking it. Es wird einfach suggeriert “je heller, desto besser” und das schlimme daran finde ich, dass diese Einstellung zwar von den Kolonialmächten und der Sklaverei «eingeführt» wurde, but it is still living in peoples minds and hearts rent free and they are not educating themselves to solve this disrcrimination against their own.

Ja meine Mutter ist Schweizerin und ich führe im Gegensatz zu vielen anderen jungen Frauen auf dieser Welt ein sehr privilegiertes Leben. Aber meine Mutter arbeitet hart und spart. Meine Grossmutter hat ihr ganzes Leben lang gearbeitet und gespart. Meine Urgrossmutter hat ihr ganzes Leben lang gearbeitet und gespart. Und nur dank diesen hart arbeitenden und Intelligenten Frauen habe ich das Privileg in dieser Position zu sein und zu studieren.


So please, leave your stereotypes and prejudgement at home. Du willst von anderen dieser Gesellschaft nicht in eine Schublade gesteckt werden, dann tu es selbst auch nicht. Danke!


Peace out!


***english version***


To the woman who prejudged me for buying a coffee


Colorism: "the prejudice based on skin tone, usually with a marked preference for lighter-skinned people"


It's exhausting. Just plain exhausting. As a result of two people from different ethnic and cultural backgrounds, I stand on both sides, but nowhere really in between. My father is Senegalese, my mother is Swiss, two societies that couldn't be more different, and I'm in the middle.

I was born and raised in Switzerland, so I'm a "Swiss girl" through and through, yet I start to cry when I miss Senegal, where I've only been a total of 4 times. Here, I'm the African, the Black, and in Senegal, I'm the White, the European, the "toubab."

Anyway, what prompted me to write this is a situation I just experienced about 5 minutes ago: On Saturday, I went to the university library (yes, I'm a nerd in the last semester of my Bachelor's in Psychology, don't judge!) and wanted to get a coffee at the coffee bar. There are two Black ladies working there whose attitude towards everyone is just disgusting, but that's a whole other story. Anyway, there were two students in front of me who were somehow confused with their cards, drinks, I don't know, and one of the ladies rolled her eyes and snorted, which I find pretty inappropriate. Believe me, I'm also pissed off to be here on a Saturday morning and I'm not even getting paid for it! Anyways, besides the point. Then it was my turn and, honestly, as I am, I answered her question if I'm a student with "Yes, but my ID is expired." She then ranted that she didn't understand why we students wouldn't just validate them, the machine is right over there. I explained to her (not that it was any of her business...) that my card is glitchy and I have to write to the service desk. She said, "Yeah, do that, because you would have saved 50 cents here and you won't get a discount in the cafeteria at lunchtime either." I nodded and said for once it didn't matter, and I also brought food. Then she looked at me over her glasses and said, "Well, you have money." I then replied that I wish I had money and walked away.

I mean, excuse you! Just because I'm studying at a university and can afford a coffee doesn't mean I have money. If you knew what kind of financial stress this study is for me and my family and what kind of emotional waves the whole dealing with it has caused in me, maybe it doesn't necessarily have to do with my skin color or my pigmentation, but she's just jealous. But woman, be happy, be proud that someone of African descent is rocking it. It is simply suggested "the lighter, the better" and the worst part is that this attitude was "introduced" by the colonial powers and slavery, but it still lives in people's minds and hearts rent-free and they are not educating themselves to solve this discrimination against their own.

Yes, my mother is Swiss, and unlike many other young women in this world, I lead a very privileged life. But my mother works hard and saves. My grandmother worked and saved her whole life. My great-grandmother worked and saved her whole life. And only thanks to these hard-working and intelligent women do I have the privilege to be in this position and to study.


So please, leave your stereotypes and prejudice at home. You don't want to be labeled and put in a box by others in this society, so don't do it yourself. Thank you!


Peace out!




40 views0 comments

Recent Posts

See All

Opmerkingen


bottom of page